Französisches Baguette

Eine krosse Köstlichkeit
Vegetarisch

Für einen intensiveren (Kräuter-)Geschmack mengt man dem rohen Teig frischen Rosmarin bei. Der Teig kann vor dem Backen auch für ein paar Stunden in den Kühlschrank gestellt werden, falls mal Gäste kommen, und man frisches Brot anbieten möchte.

Zutaten

Für 2 Baguettes

Für den Germteig das Wasser und die Milch in einen Topf geben und kurz erwärmen. Die trockenen Zutaten – also Mehl, Germ, Zucker und Salz – vermengen und die lauwarme Flüssigkeit eingießen. Solange mixen, bis der Teig glatt ist und sich von der Rührschüssel löst. Den Germteig befeuchten, zudecken und 45 Minuten ruhen lassen.

Danach in zwei gleich große Teigstücke teilen und rund schleifen. Die Teigkugeln flach drücken. Den oberen Teil in die Mitte einschlagen, danach den unteren. Die Teigstücke anschließend zu länglichen Baguettes formen und auf ein Backblech legen. Mit Mehl bestäuben und Wasser befeuchten. Zudecken und nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine wasserfeste Schale mit Wasser hineinstellen. Die Baguettes nach der Ruhezeit mit einem scharfen Messer schräg einschneiden und nochmals mit Wasser besprühen. 30 bis 35 Minuten goldgelb backen. Bon appétit!

Gib deinen Senf dazu!

Ganz ohne Registrierung.

Dankeschön! Ich werde deinen Kommentar so schnell wie möglich freischalten!