Spargel mit Sauce Hollandaise

Mit nur wenigen Handgriffen zum Saucenklassiker
Vegetarisch

Sauce Hollandaise ist eine cremige Buttersauce und schmeckt unglaublich lecker zu (weißem) Spargel und Kartoffeln. Die Zubereitung und die Zutaten sind im Prinzip gleich wie bei einer Mayonnaise, nur dass man hier die Dotter über Wasserdampf aufschlägt und Butter statt Pflanzenöl nimmt. Bis zum Servieren kann man die Sauce im Übrigen in einer Thermoskanne warmhalten, ohne dass sie gerinnt oder klumpt.

Zutaten

Für 4 Personen

Die Kartoffeln weich kochen und anschließend schälen.

Von den Spargelenden 1-2cm abschneiden und die Spargelstangen vom Kopf abwärts schälen; es sollen keine ungeschälten Stellen übrig bleiben. Den Spargel aufrecht in kochendes Wasser geben und etwa 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen. Das Wasser mit etwas Butter und einer Prise Zucker und Salz anreichern.

Für die Sauce Hollandaise die Butter schmelzen. Die Dotter in eine hitzebeständige Schüssel geben. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Herdplatte zurückschalten. Die Dotter über dem Wasserdampf mit einem Schneebesen schaumig schlagen und einen Schuss Weißwein und Zitronensaft zugeben; die Schüssel darf dabei nie direkt mit dem Wasser in Berührung kommen. Danach langsam die flüssige Butter untermengen und dabei ständig rühren, bis die Sauce dicklich und cremig wird. Den Topf vom Herd nehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln und den Spargel mit der heißen Sauce Hollandaise übergießen und mit Schnittlauch garnieren. Bon appétit!

Gib deinen Senf dazu!

Ganz ohne Registrierung.

Dankeschön! Ich werde deinen Kommentar so schnell wie möglich freischalten!