Tomatensuppe mit Kichererbsen

Heiß und kalt ein Genuss!
Vegetarisch

Bei diesem Rezept habe ich mich von Rachel Khoo inspirieren lassen. Die Kichererbsen sind eine leckere Alternative zu Reis, der ja als Suppeneinlage nicht unbedingt beliebt ist. Frische Tomaten aus dem eigenen Garten habe ich leider nicht, deshalb nehme ich immer geschälte aus der Dose. Die Suppe schmeckt übrigens auch kalt hervorragend!

Zutaten

Für 4 Personen

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und die ungeschälten Knoblauchzehen halbieren. Die Kichererbsen mit den Zitronenscheiben und Knoblauchhälften auf dem Blech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen. Die Kichererbsen sollen goldbraun und knusprig werden.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehen klein schneiden und in Olivenöl goldbraun anbraten. Dann die Tomaten und das Wasser hinzugeben und alles 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Danach die Suppe pürieren und mit einem Schuss Essig, Zucker, Nelken, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben. Die Suppe noch 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen und zuletzt ein bisschen Schlagobers unterrühren. Mit den knusprigen Kichererbsen und frischem Basilikum anrichten. Mahlzeit!

Gib deinen Senf dazu!

Ganz ohne Registrierung.

Dankeschön! Ich werde deinen Kommentar so schnell wie möglich freischalten!